Kapitel 4

Bericht unserer Schießgruppe



Als Grundsatz der Schießgruppe unserer Bruderschaft wurde angenommen, über Sport und Wettkampf den Idealismus der uns anvertrauten Schützen zu wecken und ihnen die Werte "Glaube, Sitte und Heimat" näher zubringen.
Grundstein zur Entstehung einer Schießabteilung in unserer Bruderschaft wurde der Aufruf zur Entsendung von Prinzen zu den alljährlichen Schützenfesten.
Als Übungsort für Schießveranstaltungen diente zu dieser Zeit die Kegelbahn des Vereinslokals. Durch eine rege Beteiligung der Schützen reichte die vorhandene Ein-Bahn-Anlage sehr bald nicht mehr aus Es wurde der Entschluss gefasst, eine organisierte Schießgruppe zu gründen und einen Schießstand zu errichten.
Am 24. Oktober 1974 wurde Antrag auf Errichtung eines Schießstandes im Speicher der Schule gestellt. Die hierzu erforderliche Genehmigung wurde im Februar 1975 erteilt.
Durch lobenswerten Arbeitseinsatz vieler Schützen konnte der Stand in Eigenleistung zügig errichtet werden.
Die Einsegnung und offizielle Eröffnung des Schießstandes fand am 9 Dezember 1975 statt. Im Entstehungsjahr nahmen wir bereits mit einer Mannschaft an den Rundenwettkämpfen des Bezirks Heinsberg teil Im folgenden Jahr waren wir bereits imstande, eine zweite Mannschaft an den Bruderschaftsvergleichskämpfen teilnehmen zu lassen.

schgr86


Beide Mannschaften konnten in den folgenden Jahren unsere Bruderschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf Bezirks-, Bereichs- und Stadtebene würdig vertreten. Größter Erfolg in unserer Vereinsgeschichte war der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bereichsklasse im Jahre 1984.
Großes Interesse zeigen die Schützen an den alljährlich vor unserem Patronatsfest stattfindenden Vereinsmeisterschaften. Pokale und Urkunden werden hierzu als Anreiz ausgesetzt und am St.- Josefstag den besten Schützen übergeben.

Nachstehend sind unsere bisherigen Vereinsmeister der Schützen- und Jugendklasse aufgeführt. Vereinsmeister

Schützenklasse Jugendklasse
1976 Franz Hennes
1977 Hubert Görtz Edgar Krähe
1978 Hubert Görtz
1979 Hubert Görtz Hubert Jaeger
1980 Hubert Görtz Franz-Josef Heinrichs
1981 Hans-Josef Wageis Franz-Josef Heinrichs
1982 Hans-Jakob Cüppers Theo Jaeger
1983 Herbert Cüppers Theo Jaeger
1984 Hans-Josef Wageis Ralf Kranz
1985 Hans-Jakob Cüppers Stefan Hirth
1986 Hubert Jaeger Stefan Hirth

Zum Ansporn des Trainingsfleißes stellte die Schützenbruderschaft der Schießgruppe einen Wanderpokal zur Verfügung. Diesen Pokal konnten folgende Schützen für sich erringen:

1979 Hans Cüppers
1980 Hans-Josef Wageis
1981 Herbert Cüppers
1982 Peter Jaeger
1983 Hubert Jaeger
1984 Hans-Josef Wageis
1985 Hans-Josef Wageis

Das Vereinsleben der Schießgruppe besteht nicht nur aus sportlichen Wettkämpfen, sondern bietet darüber hinaus viele andere gute Eigenschaften. Der Schießsport erfordert Regeltreue und Ehrlichkeit, wird als froher Sport betrieben, dient der Entspannung und Erholung, fördert Freundschaft und Brüderlichkeit unter den Schützenbrüdern.